Unser Antrag zur Ratssitzung am 29. August 2019:

                                    


Wahlkampfplakate

 


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,


rechtzeitig vor der nächsten Kommunalwahl wir bitten die Verwaltung, die rechtlichen Möglichkeiten zur Eindämmung bzw. Verhinderung der Flut von Wahlkampfplakaten der Größe A0 bis A2 vorzustellen.
Desweiteren sollte von der Verwaltung ein Konzept für eine begrenzte Anzahl zentraler Auf-stellungsorte für Wahlkampfplakate in der Stadt Hagen unter Berücksichtigung von möglichen Sanktionen bei Nichtbeachtung, erarbeitet werden.


Begründung:
Im Europawahlkampf mussten wir in Hagen erneut wildes Plakatieren an Straßenschildern, -Laternen sowie Bäumen beobachten. Dies ist seit vielen Jahren ein Ärgernis für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Zum Teil wurde die Sicht auf den Straßenverkehr bzw. die Beschilderung versperrt. Desweiteren wollen wir ein Zeichen gegen die Überfrachtung der Stadt mit Plakaten und für den Umweltschutz setzen.

Hintergrund:

Die Herstellung von Hohlkammerplakaten ist mit einem hohen Energie- und Plastikverbrauch verbunden, was in Verbindung mit der kurzen Einsatzdauer eine nicht zu vernachlässigende Verschwendung von Ressourcen und Erzeugung von Plastikmüll darstellt.

 

 

 

...oder etwas, das Ihnen auf dem Herzen liegt ? Dann schreiben Sie uns...Ihr AfD-Team Hagen

 

 

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Matthias (Mittwoch, 24. Juli 2019 00:16)

    Hallo und guten Morgen :-)
    Ich bin heute mal wieder durch Wehringhausen gefahren.
    Was ist aus den eins schönen Ortsteil geworden?? Nur noch sichtbare CLANS Sintis?? Sie spucken auf den Gehwegen machen sich protzig..
    Sodas Deutsche Bürger die Straßenseite aus Angst wechseln!.
    Wo sind wir BITTE in 2019 gelandet???
    Bitte Unternehmen sie was...
    Deutschland geht den Bach Runter...
    MfG

Weitere Informationen unter : info@afdhagen.de oder 02331/4783303

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AfD Kreisverband Hagen